• Solare Power - Edison

  • Seattle - Geld essen

  • Finkbeiner - Eisbär vs Menschheit

  • Gore - Planet und Wirtschaft

  • Kenia - Leihgabe

  • Quaschning - nicetohave

  • Sacharow

Verleihung »Regensburger Klimapreis«

07 / 08 / 2017

Landkreis und Stadt würdigen mit dem »Regensburger Klimapreis« vorbildlich klimaschonendes Verhalten ihrer Bürgerinnen und Bürger. Die Energieagentur Regensburg ist Ansprechpartner für die Teilnehmer und stellt die Jury.

Im Innenhof des Landratsamtes fanden sich am 03. August die geladenen Preisträger ein, denen bei ihren Neubau- und Sanierungsprojekten, oder im privaten Haushalt Klimaschutz und Nachhaltigkeit in besonderer Weise am Herzen lagen. Landrätin Tanja Schweiger hieß die Preisträger aus dem Landkreis und der Stadt Regensburg willkommen und betonte gleich zu Anfang die gelungene Kooperation zwischen Stadt und Landkreis Regensburg beim »Regensburger Klimapreis«. Klimawandel und Klimaschutz kennen keine Grenzen. Deshalb sei es selbstverständlich, dass auch beim Klimapreis keine Grenzen zwischen Gebietskörperschaften gelten dürfen. Nach einer kurzen Vorstellung der Bemühungen des Landkreises im Bereich Umwelt- und Klimaschutz richtete Schweiger den Blick auf die anwesenden Preisträger. Mit kleinen und großen Maßnahmen haben diese gezeigt, dass Klimaschutz und Nachhaltigkeit keine leeren Floskeln bleiben müssen, sondern praktisch umsetzbar sind. Eben jenes Engagement soll mit dem »Regensburger Klimapreis« gewürdigt werden.

Dr. Thomas Burger war als Vertreter der Stadt Regensburg angetan von der hohen Qualität der Bewerbungen. Alle positiven Initiativen seitens der Stadt, die in Regensburg gerade geplant und umgesetzt werden, wären wertlos, wenn sie von der Bevölkerung nicht angenommen werden. Die Bürgerinnen und Bürger, denen der »Regensburger Klimapreis« verliehen bekommen, seien wahre Vorbilder, da sie den Klimaschutz in die Hand nehmen und aktiv ihren Beitrag leisten.

Für einen passenden musikalischen Rahmen sorgte Heinz Grobmeier auf seine unverwechselbare Art. Der Kulturpreisträger des Landkreises Regensburg 2016 überraschte die Zuhörer mit Klängen aus ungewohnten, teils kuriosen Instrumenten aus Schrott und Abfall. Passen zu den Materialien der Instrumente waren auch die Namen der Musikstücke. So spielte er das Stück „Zimmerer“ ausschließlich auf Holz, das Stück „Spangler“ auf Blech und Metall.

Anschließend stellte Ludwig Friedl die einzelnen Gewinnerprojekte im Namen der Jury vor. Ausgezeichnet wurden:

Stadt Regensburg:

·        Kategorie Neubau

o   Familie Torsten Piehler

o   Familie Verena und Patrick Lenz

o   Familie Johann Maier

·        Kategorie Privathaushalt inklusive Mobilität

o   Familie Katharina und John Brückner

Landkreis Regensburg

·        Kategorie Neubau

o   Familie Matthias Eisenreich, Grünthal-Wenzenbach

o   Familie Melanie und Bernhard Lieske, Lappersdorf

o   Familie Christina und Markus Tischer, Obertraubling

·        Kategorie Wohngebäudesanierung

o   Familie Maria und Jürgen Wagner, Sinzing

o   Familie Claudia Dorer, Barbing

·        Kategorie Privathaushalt inklusive Mobilität

o   Familie Stefan Krämer, Lappersdorf

o   Familie Natalie Weigl, Obertraubling

o   Familie Anita Meschke, Schierling

 

 

 

 

Hinweis:
Der Bewerbungszeitraum für den aktuellen zweiten Jahrgang läuft noch bis 20. April 2018. Weiterführende Information auf der Internetseite zum
»Regensburger Klimapreis«.

©Energieagentur Regensburg

©Energieagentur Regensburg

©Energieagentur Regensburg

©Energieagentur Regensburg

©Energieagentur Regensburg

©Energieagentur Regensburg

©Energieagentur Regensburg

©Energieagentur Regensburg