• Wind der Veränderung - China

  • Solare Power - Edison

  • Bölkow -Solarstrom

  • Grundgesetz - Verantwortung

  • Franz - Erbe

  • Generation - Obama

  • Lovelock - Erdenbrand

  • Diogenes

  • Seattle - Geld essen

  • Loescher - Bewusstsein

Preisverleihung Bundeswettbewerb Passivhaus-Schulen an Goethegymnasium Regensburg

22 / 05 / 2017

Am 17. Mai 2017 fand in Hannover die Preisverleihung des bundesweiten Wettbewerbs zum Thema „Passivhaus-Schulen werden aktiv“ durch das Unabhängige Institut für Umweltfragen (UfU) und einer Vertreterin des Bundesumweltministeriums statt. Das von Herrn Andreas Böttcher, Lehrkraft am Goethegymnasium, eingereichte Projekt wurde mit dem dritten Platz ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit einer Preissumme von 1.500,- Euro für die Schule verbunden.

Als Akteur bezüglich Energie- und Klimaschutz im Goethegymnasium ist die Energieagentur Regensburg seit drei Jahren im Auftrag der Stadt Regensburg durch das technische Energiemonitoring sowie weiteren Aktionen im Bereich Information und Bewusstseinsbildung bei den Gebäudenutzern aktiv. In Folge dessen durfte der Leiter der Energieagentur, Herr Ludwig Friedl, die Schülervertreter der Projektgruppe nach Hannover begleiten.

Die Jury hob besonders die vielfältigen Aktivitäten am Goethegymnasium hervor. Neben dem technischen Energiemonitoring wurden besonders die Leistungen in den verschiedenen Gremien und die Einbindung von externen Beteiligten (Eltern, Stadtverwaltung, Energieagentur…) in die Arbeit der Schule bewertet. Als beispielhaft wurden die Aktionen und Gremien Energiespartag, Stadtradeln, Schaukästen, Energiemanager und Ökoschulbeauftragte angeführt.

Herzlichen Glückwunsch allen Mitwirkenden für diese tollen Leistungen im Bereich Energie und Klimaschutz.

V. l. Marlies Bock (UfU Berlin), Korinna Sievert (BMUB), Johannes Friedl (Goethegymnasium Kl. 8a), Benno Jahn (Goethegymnasium Kl. 8a), Ludwig Friedl (Energieagentur Regensburg)