• Solare Power - Edison

  • Finkbeiner - Eisbär vs Menschheit

  • Gore - Planet und Wirtschaft

  • Kenia - Leihgabe

  • Sacharow

  • Badum - Kurve

  • warming stripes

Energiespar- und Klimaschutztipp #90

11 / 11 / 2019

Energie- und Klimaschutztipp der Woche: Wäsche bei Frost ins Freie

Was tun mit der nassen Wäschein der kalten Jahreszeit? Klappständer ins Wohnzimmer bei laufender Heizung? Lieber nicht.
Zauberwort "Sublimation"
Dahinter verbirgt sich ein physikalischer Vorgang: der direkte Übergang des Wassers von fest zu gasförmig - ohne den flüssigen Aggregatzustand zu durchschreiten.
Wäsche besonders weich
Wird die Wäsche bei Temperaturen unter null Grad Celsius ins Freie gehängt, gefriert das in der Kleidung enthaltene Wasser zunächst, um anschließend gleich zu verdunsten. Ein erneutes Flüssigwerden wird bei der Sublimation übersprungen: Das Eis wird direkt zu Wasserdampf.
Diese "Frosttrocknung" soll die Wäsche sogar besonders weich und Handtücher extra saugfähig machen.
Hinweis: Die Wäsche nicht abnehmen und reinholen, solange sie noch gefroren ist – dann wird sie nämlich wieder nass.

Wir freuen uns auf Deine Kontaktaufnahme!