• Solare Power - Edison

  • Seattle - Geld essen

  • Finkbeiner - Eisbär vs Menschheit

  • Gore - Planet und Wirtschaft

  • Kenia - Leihgabe

  • Quaschning - nicetohave

  • Sacharow

Energiespar- und Klimaschutztipp #57

26 / 11 / 2018

Energie- und Klimaschutztipp der Woche: Bake it a better world!

Beim weihnachtlichen Plätzchenbacken kann eine Menge Energie eingespart werden. Wir haben extra für Euch ein paar Tipps gesammelt:

  • Schon beim Verrühren der Bio-Zutaten kann man Energie sparen: stimmt Euren Einkauf für die Plätzchenrezepte und das Teigrühren aufeinander ab. Dann brauchen Backzutaten wie Eier, Butter, Margarine, Milch – eben alles, was sonst in den Kühlschrank wandert –, nicht mehr extra gekühlt werden, sondern können bei Raumtemperatur auf ihren Einsatz warten.
  • Der Teig rührt sich leichter (vielleicht sogar per Hand? Kinder lieben das…) und man braucht nicht zusätzlich Energie, um die Zutaten erst zu kühlen und anschließend beim Backen wieder zu erwärmen.
  • Wenn es draußen kalt ist und nutzt einen Balkon oder zumindest ein breites Fensterbrett zum Abkühlen – das muss der Kühlschrank dann nicht leisten.
  • Vorm großen Backtag rechtzeitig die Heizung in der Küche herabregeln – die Ofenhitze wird die Küche aufwärmen.
  • Falls Gefrorenes fürs Backen aufgetaut werden muss, rechtzeitig aus Gefrierfach oder Gefrierschrank in den Kühlschrank wandern lassen. Während es dort auftaut, gibt es Kälte ab, die der Kühlschrank dann nicht selbst erzeugen muss.
  • Vor dem Backen aus dem Ofen alle Bleche und Roste entfernen, die man nicht braucht. Bleiben sie drin, müssen sie mit geheizt werden – das benötigt unnötig viel Energie.
  • Wer einen Umluftherd hat, kann mehrere Bleche mit Plätzchen gleichzeitig backen. Außerdem verteilt sich bei Umluft die Hitze gleichmäßiger – im Vergleich zu Ober- oder Unterhitze ist das Backen mit Umluft also sparsamer.
  • Manche Plätzchenrezepte verlangen einen vorgeheizten Backofen. Ein kurzes Vergleichen aller Rezepte lässt Euch herausfinden, in welcher Reihenfolge gebackt werden sollte. Die Sorte, für die man den Ofen nicht vorheizen muss, zuerst. Danach gleich die nächste Plätzchensorte in den so sinnvoll vorgeheizten Ofen schieben und weiterbacken. Übrigens ist Vorheizen fast immer unnötig!
  • Die Backofentür während dem Backen so selten wie möglich und so kurz wie möglich öffnen, sonst entweicht jedes Mal die heiße Luft und der Ofen muss nachheizen.
  • Auch beim Backen Nachwärme nutzen: einfach ein paar Minuten vor Ende der Backzeit den Backofen bereits ausschalten – aber die Ofentür zulassen.

Weiterführende Tipps und Anregungen auf den Seiten zu unseren Beratungsangeboten.