• Solare Power - Edison

  • Finkbeiner - Eisbär vs Menschheit

  • Gore - Planet und Wirtschaft

  • Kenia - Leihgabe

  • Quaschning - nicetohave

  • Sacharow

  • Badum - Kurve

Bayerische Energieagenturen treten der Bayerischen Klima-Allianz bei

26 / 06 / 2017

Mit einem Festakt unter Anwesenheit von Umweltministerin Ulrike Scharf wurde der Beitritt der Bayerischen Energieagenturen e.V. im Bauzentrum vor knapp 100 politischen Vertreterinnen und Vertretern der Trägerkommunen und Landkreise der regionalen Energieagenturen, von Landesverbänden und Klimaallianz-Partnern unterzeichnet.

Thomas Kostenbader, stellvertretender Geschäftsführer des Bayerischen Städtetags, begrüßte als Beiratsvorsitzender des Bayerischen Energieagenturen e. V. die versammelten Gäste im Bauzentrum in Poing (Landkreis Ebersberg). Er betonte die gute Zusammenarbeit zwischen den Energieagenturen und den im Beirat vertretenen bayerischen kommunalen Spitzenverbänden – Städtetag, Gemeindetag, Landkreistag - sowie einem Vertreter der bayerischen Ministerien.

“Wir denken Klimapolitik global, regional und lokal”

Nach der Ankündigung des amerikanischen Präsidenten aus dem Pariser Klimaschutzabkommen auszutreten, ist für die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf klar, dass Bayern zu seinem Wort stehe und Klimapolitik global, regional und vor allen Dingen auch lokal gedacht werden muss. “Wir bekommen mit den Energieagenturen ein wirklich gewichtiges Mitglied zu unserer Klima-Allianz-Familie hinzu und unsere Stimme erhält damit eine neue Tatkraft”, begrüßte die Ministerin den Landesverband der regionalen Energieagenturen im Bund der Klimaallianz Bayern.

Scharf lobte die Rolle der regionalen Energieagenturen als Partner bei der Gestaltung einer umwelt- und klimafreundlichen Gesellschaft. Mit insgesamt über 70 Fachkräften in ganz Bayern stehen die Bayerischen Energieagenturen den Kommunen, Unternehmen und Bürgerinnen und Bürgern kommunal, neutral und kompetent bei allen Fragen zu Klimaschutz und Energiewende zur Seite. Scharf dankte den Agenturen für die Unterstützung und würdigte den Beitritt mit den Worten, “Somit gewinnt die Klima- Allianz landesweit einen Motivator, Bewusstseinsbildner, einen idealen Klimaschutzpartner und Multiplikator. Wir verankern somit das Thema Klimaschutz noch stärker in den Köpfen der Menschen.”

Beitrag der Bayerischen Energieagenturen

Als Vorsitzender des Landesvereins präsentierte Ludwig Friedl den Beitrag der regionalen Energieagenturen im Rahmen der Klimaallianz Bayern. Dieser erstreckt sich von der Einrichtung und Begleitung von Qualitätsmanagementsystemen für Maßnahmen im Bereich Energie und Klimaschutz in Kommunen bis hin zu einer Hotline für Landräte und Bürgermeister in allen Fragen bezüglich Energie und Klimaschutz. Darüber hinaus werden die Energieagenturen ein aktiver Partner der Bayerischen Klimawoche und des Informationsportals Energie-Atlas Bayern. Die Agenturen liefern Praxisbeispiele und bringen sich mit Beratungsleistungen und Informationsveranstaltungen ein.

Fachvorträge von Prof. Dr. Harald Lesch und Martin Bentele

Als Fachreferenten waren keine geringeren als Martin Bentele (Verband proHolz Bayern) und Prof. Dr. Harald Lesch (LMU München) eingeladen. Beide zeigten eindrucksvoll die Umwelt- und Klimaentwicklungen der letzten Jahrzehnte auf und verwiesen auf die Notwendigkeit einer raschen Umsetzung der Energiewende mit einer enormen Reduzierung der Treibhausgasemissionen. „Wir müssen die Vergangenheit in der Erde lassen…“ führte Professor Lesch an und verwies auf die enorme Kohlendioxidbelastung durch die Verbrennung von Öl, Gas und Kohle.

Martin Bentele verwies auf die großen Informationsdefizite und Halbwahrheiten bezüglich der Bestände und Nutzungsmöglichkeiten des Waldes. „Der Wald bietet ausreichende Ressourcen zur energetischen und stofflichen Nutzung für unser Land“ erklärte Bentele anhand von Daten und dem weltweiten Interesse an der deutschen Forstwirtschaft.

Beide Referenten betonten die Bedeutung der regionalen Energieagenturen in den verschiedenen Bereichen der Energiewende, lobten das Engagement auf regionaler Ebene und spornten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mitglieder des Vereins an, weiter die Öffentlichkeit über die wichtigen Themen wie Klimaschutz und Energiewende zu informieren und konkrete Handlungsoptionen aufzuzeigen.

Thomas Kostenbader

Übergabe der Beitrittserklärung zur Bayerischen Klima-Allianz (v.l.n.r.): Ludwig Friedl, Vorsitzender Bayerische Energieagenturen e.V., Ulrike Scharf, Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz

Beitritt des Bayerische Energieagenturen e. V. zur Bayerischen Klima-Allianz (v.l.n.r.): Stefan Drexlmeier, Energiewende Oberland, Hans Gröbmayr, EA Ebersberg, Erich Maurer, EA Nordbayern, Dr. Willie Stiehler, EA Südostbayern, Peter Pospischil, EA Chiemgau-Inn-Salzach, Dr. Sylke Schlenker-Wambach, EA Augsburg, Ulrike Scharf, Staatstministerin, Ludwig Friedl, EA Regensburg –Vorsitzender Bayerische Energieagenturen, Robert Martin, EA Bamberg, Matthias Rösch, etz Nordoberpfalz, Martin Sambale, eza!

Prof. Dr. Harald Lesch

Martin Bentele